Der Rabbi und der Komissar – Du sollst nicht morden

Buchvorstellung und Gespräch mit Michel Bergmann

Mo. 18.10.21 / 19:00 Uhr

links: Dieter Graumann © Simone Graumann rechts: Andrea Kiewel © Marcus Höhn, links: Michel Bergmann © Anke Apelt Buchcover © Heyne Verlag

Veranstaltungsort: Jüdisches Museum Frankfurt, Bertha-Pappenheim-Platz 1, 60311 Frankfurt am Main

Mord im Frankfurter Westend! Henry Silberbaum ist kein Rabbi, wie er im Buche steht. Er liebt Kriminalromane, Polohemden und sein Rennrad. Aber auch seine Schüler und die Bewohner des Jüdischen Seniorenstifts in Frankfurt liegen ihm am Herzen. Als eine alte Dame überraschend stirbt, ist sich der Rabbi sicher: Das war Mord.

Michel Bergmann, geboren in Basel, Jugendjahre in Frankfurt am Main, lebt heute in Berlin. Nach seinem Studium arbeitete er zunächst bei der Frankfurter Rundschau und wechselte schließlich in die Filmbranche. Zuerst als Producer, dann als Regisseur, zuletzt als Drehbuchautor, zum Beispiel für „Otto - Der Katastrophenfilm“ und „Es war einmal in Deutschland“. Seit 2010 ist er Romanautor – unter anderem von „Die Teilacher“. „Der Rabbi und der Kommissar“ (Heyne Verlag) ist sein erster Kriminalroman und Auftakt einer neuen Reihe.

Dr. Dieter Graumann, ehemals Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, Fernsehmoderatorin Andrea Kiewel und Michel Bergmann stellen den neuen Krimi in ihrem Gespräch sehr persönlich vor.

Anmeldung unter: besuch.jmf@stadt-frankfurt.de
Kosten: 5 € / ermäßigt 2,50 €; begrenzte Teilnehmerzahl

Anmelden Termin speichern Anfahrt