Rache

Geschichte und Fantasie

Von Gott zu Quentin Tarantino: Eine außergewöhnliche Ausstellung mit begleitendem Buch und Podcast nimmt erstmals den Topos "Rache" in der jüdischen Kulturgeschichte in Blick. Hier finden Sie nähere Infos zur Ausstellung, das Begleitprogramm, den Podcast zur Ausstellung und vieles mehr

Hier erfahren Sie mehr über die Themen und Inhalte der Ausstellung, die vom 18. März bis 17. Juli 2022 im Jüdischen Museum Frankfurt zu sehen ist.

Jacopo Ligozzi (1547 - 1627), Judith und Holofernes, 1602, Öl auf Leinwand, 97 x 79 cm, Galleria degli Uffizi, Florenz

Der Soundtrack zur Ausstellung

Auf Spotify finden Sie eine eigene Playlist zur Ausstellung, erstellet von Kurator und Ideengeber Max Czollek. Sollten Sie weitere thematisch passende musikalische Vorschläge zum Thema haben, ergänzen wir diese gerne in unserer Community-Playlist zur Ausstellung. Schreiben Sie dazu einfach eine Mail an: onlineredaktion@juedischesmuseum.de 

Zum gesamten Veranstaltungskalender Zum gesamten Veranstaltungskalender

Artists in Residence

Für Schulklassen und Jugendgruppen

Sie möchten die Ausstellung mit einer Schulklasse oder Jugendgruppe besuchen? Wir haben einen eigenen Workshop ab Klasse 9 konzipiert, den Sie jederzeit buchen können. Ausgehend von dem Besuch der Ausstellung diskutieren die Jugendlichen in diesem Workshop, was Rache ist. Welche Ziele kann Rache verfolgen? Inwiefern dienen Fantasien als Selbstermächtigung? Mit dem Fokus auf Kunst als Moment der Selbstermächtigung lernen die Schüler*innen im Anschluss die Technik des Comiczeichnens kennen und können Fantasien in gestalterischer Form zum Ausdruck bringen.

Buchbar ab 22. März 2022. Kosten: 6 Euro pro Schüler*in. Anmeldung unter: Besuch.JMF@stadt-frankfurt.de 

Blogartikel zur Ausstellung

Für Hungrige: Angebot im FLOWDELI

Foto eines Getränks aus dem FLOWDELI im Jüdischen Museum Frankfurt
Wie wäre es mit einem Erdbeerlini mit Prosecco und Sesam Rand?

Rache ist süß! Das koschere FLOWDELI im Jüdischen Museum hat zur Ausstellung eine neue kulinarische Linie entwickelt, mit mehreren Getränken, herzhaften Speisen und einer eigenen Schokolade. Ideal, um sich vor oder nach einem Besuch zu stärken.

Presse

In unserem Pressebereich finden Sie die Pressemitteilung zur Ausstellung sowie frei verwendbares Bildmaterial.Zum Pressebereich