Ölgemälde von Kurt Levy, Ateliertisch mit Flaschen, 1958
Rückblick

Heimat Exil Heimat

Emigration und Rückkehr des jüdischen Malers Kurt Levy / 26.03.1998 - 14.06.1998

Kurt Levy (1911-1987) lebte von 1935 bis 1960 als Emigrant in Kolumbien. Die erste umfassende Werkschau präsentierte Ölbilder, Aquarelle, Gouachen, Zeichnungen und Skizzenbücher aus allen Schaffensphasen des Künstlers: Bilder des „unermüdlichen Wanderers auf den Pfaden Kolumbiens” sowie leuchtende Aquarelle und sorgfältig komponierte Ölgemälde aus der Zeit nach Levys Rückkehr nach Deutschland.

Ausstellungsort:
Museum Judengasse Frankfurt

Heute geöffnet: 10:00 – 18:00

  • Museum Judengasse regulär/ermäßigt
    6€ / 3 €
  • Museumsticket (Dauerausstellung Jüdisches Museum+Museum Judengasse) regulär/ermäßigt
    12€ / 6€
  • Mitglieder des Fördervereins
    Frei
  • Kinder / Jugendliche unter 18 Jahren
    Frei
  • Am letzten Samstag des Monats
    Frei
  • (ausgenommen Teilnehmer gebuchter Führungen)

  • Inhaber Frankfurt Pass / Kulturpass
    1€
  • Inhaber Inhaber von Museumsufer-Card oder Museumsufer-Ticket
    frei
  • (deren Gültigkeit wurde automatisch um die Schließzeit im Lockdown verlängert)

  • Öffentliche Führungen
    im Eintritt inbegriffen
Link zum Standort Link zum Standort

Battonnstrasse 47, 60311 Frankfurt am Main

Routenplaner