Bauzauncomic von Volker Reiche am Rothschildpalais Frankfurt
Rückblick

Manu und Saul

Bauzauncomic von Volker Reiche / 01.08.2016 - 15.07.2018

Von August 2016 bis Juli 2018 begleitete Volker Reiche ("Strizz") mit seinen Figuren Manu und Saul die Erweiterung des Jüdischen Museums in einem großformatigen Comic auf dem Zaun der Baustelle am Untermainkai.

Volker Reiche vor seinem Bauzauncomic am Rothschildpalais Frankfurt
Volker Reiche vor seinem Bauzauncomic am Rothschildpalais Frankfurt. Foto: Norbert Miguletz

„Manu und Saul“ erzählt die Geschichte eines pfiffigen Mädchens auf der Suche nach einem Thema für eine Schularbeit, das sie selbst wählen darf. An der Baustelle des Jüdischen Museums trifft sie auf das Hündchen Saul, das sich selbst für noch viel pfiffiger hält, vor allem, weil es sprechen kann. Saul ist fasziniert von der Baustelle, und Manu hat ihr Thema gefunden. Großstadtbaustelle! Doch dabei bleibt es nicht, im Verlauf des Comics beginnt sie sich für das Museum und die Geschichte der Juden in Frankfurt zu interessieren.

Alle zwei Wochen wird am Bauzaun Untermainkai ein neuer Comic im Großformat von Volker Reiche erscheinen. Jede Folge hat die Maße 4,30 x 1,60 m. Alle vier Wochen erscheint außerdem zusätzlich eine Zwischenillustration ( 2 m x 1,60 m). So wird in den nächsten zwei Jahren eine Geschichte wachsen, die vom Geschehen im Jüdischen Museum handelt, aber auch aktuelle Ereignisse in der Stadt aufgreift.

„Das ist eine spannende und herausfordernde Aufgabe für einen Comicgeschichtenerzähler!“, sagt Volker Reiche über das Projekt. „Saul und Manu blicken über den Bauzaun und merken allmählich, dass nicht nur Bagger und Kran spannend sind, sondern auch das Museum, das renoviert und erweitert wird. Und so nähern sich Saul auf Hundepfötchen und Manu mit ihrem Baustellen-Referat für die Schule allmählich der Geschichte der jüdischen Bürger der Stadt Frankfurt.“

Volker Reiche hat rund zehn Jahre die Geschichte von „Strizz“ im Feuilleton der FAZ erzählt. Für diese Serie wurde er unter anderem mit dem Max-und-Moritz-Preis, dem Gulbransson-Preis und dem Swift-Preis ausgezeichnet. Der Künstler, geboren 1944 im brandenburgischen Bad Belzig, lebt als freier Comiczeichner und Maler in Königstein im Taunus. Er zeichnete Donald Duck für Disney, die Serie Mecki für die Programmzeitschrift HÖRZU, und seinen Comic-Strip Strizz für die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Zu seinen Publikationen zählen sämtliche Folgen von Strizz in acht Bänden und seine autobiographische Graphic Novel „Kiesgrubennacht“ (bei Suhrkamp).

Sämtliche Folgen des Bauzauncomic von Volker Reiche sind nun bei Kult Comics als Buch erschienen:

Manu und Saul

104 Seiten, ISBN 978-3-96430-006-5

€ 20,00*

Manu und Saul - Der Bauzauncomic von Volker Reiche

Ausstellungsort:
Jüdisches Museum Frankfurt

Heute geschlossen

  • Eintrittspreise noch offen

Link zum Standort Link zum Standort

Bertha-Pappenheim-Platz 1, 60311 Frankfurt am Main

Routenplaner