Bilder aus der Ausstellung "Zurück aus Moskau"  © The Rothschild Archive London
Rückblick

Zurück aus Moskau

Das erste Familienarchiv der Rotschilds / 18.05.2004 - 25.07.2004

Die Ausstellung präsentiert erstmals in der Öffentlichkeit ausgewählte Kostbarkeiten aus dem ältesten Familienarchiv der Rothschilds, das 1844 von Salomon von Rothschild anlässlich seines 70. Geburtstages in Frankfurt zusammengestellt wurde. Die Rothschilds ließen die Archivalien 1926 nach Wien bringen, wo sie 1938 von der SS geraubt wurden. 1945 verbrachten die sowjetischen Truppen das Archiv nach Moskau. Erst 2001 gab die russische Regierung die lange Zeit als verschollen geltenden Archivalien an das Rothschild-Archiv London zurück. Die Ausstellung führt in die Zeit des Aufstiegs dieser legendären Familie aus der Frankfurter Judengasse zu einer der einflussreichsten Familien Europas in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Ausstellungsort:
Museum Judengasse Frankfurt

Heute geöffnet: 10:00 – 18:00

  • Erwachsene
    6€
  • Ermäßigt
    3€
  • Mitglieder des Fördervereins
    Frei
  • Kinder / Jugendliche unter 18 Jahren
    Frei
  • Am letzten Samstag des Monats
    Frei
  • Inhaber Frankfurt Pass / Kulturpass
    1€
Link zum Standort Link zum Standort

Battonnstrasse 47, 60311 Frankfurt am Main

Routenplaner