Kinderprogramm im Museum Judengasse Frankfurt

Stellenausschreibung Leiter_in (w/m/d) Bildung und Vermittlung

Vollzeit, Teilzeit, EGr. 13 TVöD

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n Leiter_in (w/m/d) Bildung und Vermittlung (Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in) in Vollzeit oder Teilzeit, EGr. 13 TVöD.

Das Jüdische Museum in Frankfurt am Main ist das erste eigenständige Museum der Bundesrepublik Deutschland, das mit dem Auftrag gegründet wurde, jüdische Kulturen in Geschichte und Gegenwart erfahrbar zu machen. Es sammelt, bewahrt und erforscht Kulturgüter und Zeugnisse, die mit der jüdischen Geschichte Frankfurts verbunden sind und vermittelt diese in einem europäischen Kontext. Mit seinen kunst- und kulturhistorischen Ausstellungen, seinen Veranstaltungen, Bildungs- und Vermittlungsprogrammen, seinen digitalen Angeboten und seiner Freude an experimentellen Formaten versteht es sich als ein Museum ohne Mauern, das sowohl international wie auch lokal agiert.
In den Jahren 2015 bis 2020 wurde das Jüdische Museum Frankfurt grundlegend erneuert. Neben dem neu gestalteten Museum Judengasse umfasst es nun einen neuen Museumskomplex am Bertha-Pappenheim-Platz, dessen Eröffnung im Oktober 2020 stattfand. Im Selbstverständnis des neuen Jüdischen Museums spielt die Bildungs- und Vermittlungsarbeit eine zentrale Rolle.

Um diese Arbeit zukunftsfähig zu gestalten, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n

Leiter_in (w/m/d) Bildung und Vermittlung
(Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in)

Vollzeit, Teilzeit
EGr. 13 TVöD

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Personalführung und -verantwortung für derzeit drei Mitarbeiter_innen, kollegiale Zusammenarbeit mit drei an das Museum abgeordneten Lehrer_innen und gemeinsame fachliche Anleitung von freien Mitarbeiter_innen
  • kollaborative Entwicklung von strategischen Zielen und nachhaltigen Konzepten für den Bereich im Sinne des Mission-Statements des Museums
  • Evaluation bestehender Bildungs- und Vermittlungsangebote
  • Konzeption, Weiterentwicklung und Steuerung der Umsetzung von zielgruppen- und interessenspezifischen Vermittlungsangeboten für Kinder, Jugendliche, Familien, Erwachsene, Senior_innen und Menschen mit Einschränkungen
  • Steuerung der Implementierung von Inklusionsrichtlinien in Zusammenarbeit mit anderen Bereichen des Museums und freien Mitarbeitenden
  • Mitarbeit an der Konzeption von situations- und anlassbezogenen Besucher_innenbefragungen in Zusammenarbeit mit der Direktion und der Leitung Kommunikation sowie Supervision der Durchführung und Auswertung durch Externe
  • kollaborative Weiterentwicklung von Strategien zur Bindung neuer Besucher_innen (online/vor Ort)
  • Implementierung und Kontrolle aller administrativen Abläufe für die Umsetzung von Bildungs- und Vermittlungsangeboten
  • Koordination und Kommunikation aller bereichsspezifischen Belange gegenüber den verantwortlichen Kolleg_innen in anderen Bereichen des Museums, der Öffentlichkeit und den freien Mitarbeitenden
  • Veranstaltungsplanung und -management
  • Budgetplanung und -kontrolle

Sie bringen mit:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Magister/Master/Diplom) der Geistes- und Sozialwissenschaften mit nachweisbarem Schwerpunkt im Bereich der Erziehungswissenschaften
  • mehrjährige Berufserfahrung in der angewandten Bildungsarbeit
  • besondere Kenntnisse auf dem Gebiet der jüdischen Geschichte und Kultur und sprachliche Sensibilität für die damit verbundenen Themen
  • Interesse an Kunst- und medienpädagogischen Formaten
  • Leitungskompetenz und -erfahrung
  • ausgeprägte Kooperations- und Teamfähigkeit sowie kommunikatives Geschick
  • verbindliches und gewinnendes Auftreten
  • vertiefte Kenntnisse im Themengebiet Inklusion
  • Kreativität und Organisationstalent
  • verantwortungsbewusste, zuverlässige und strukturierte Arbeitsweise
  • Bereitschaft, anlassbezogen ein- bis zweimal monatlich auch außerhalb der regulären Arbeitszeiten (abends und am Wochenende), den Aufgaben nachzukommen
  • psychische Resilienz und die Fähigkeit, unter Zeitdruck zielgerichtet und ergebnisorientiert zu arbeiten
  • Diversitätssensibilität und interkulturelle Kompetenz

Wir bieten Ihnen:

  • umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen
  • betriebliche Altersvorsorge und ein Job-Ticket Premium ohne Eigenbeteiligung gültig für alle Tarifgebiete des Rhein-Main-Verkehrsverbundes mit Mitfahrregelung
  • eine anspruchsvolle, dynamische Tätigkeit mit großer öffentlicher Sichtbarkeit in einem international beachteten Museum
  • ein innovationsfreudiges und diverses Team sowie ein kollegiales und kreatives Arbeitsklima

Weitere Infos:

Unsere Mitarbeiter_innen sind uns wichtig. Darum haben wir ein stadtweites Führungsverständnis entwickelt, das die Grundlage für Ihr Führungshandeln darstellt.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Diversität unseres Kollegiums weiter auszubauen. Bewerbungen von Frauen und von Interessierten mit diversen kulturellen Hintergründen sowie einer Vertrautheit mit der jüdischen Tradition werden daher besonders begrüßt.  Bei gleicher Eignung erhalten schwerbehinderte Menschen den Vorzug vor anderen Bewerber_innen.

Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung.

Die externe Besetzung der Stelle ist möglich.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an Herrn Levy:manfred.levy@stadt-frankfurt.de 

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Bewerbungsmanagementsystem. Nutzen Sie den Button "Jetzt bewerben". Bitte bewerben Sie sich bis zum 30.05.2021 (Kennziffer 3208/0028/1116).