Mirjam Pressler. Schreiben ist Glück

Öffentliche Führung durch die Wechselausstellung im Jüdischen Museum

So. 21.04.24 / 11:30 Uhr

Mirjam Pressler. Schreiben ist Glück.
Mirjam Pressler. Schreiben ist Glück. Foto: Andrea Grosz

Veranstaltungsort: Jüdisches Museum Frankfurt, Bertha-Pappenheim-Platz 1, 60311 Frankfurt am Main

Sie übersetzte weltberühmte Schriften von Anne Frank, Amos Oz und Lizzie Doron ins Deutsche. Ihr eigenes Romanwerk widmete sie jungen Menschen. Ihre Bücher handeln von jüdischer Geschichte, Überlebensgeschichten, von Angst, Einsamkeit, Behinderung oder Esssucht. Und doch sind Lebensmut und Hoffnung ein starkes Motiv. Bei der Führung durch die Ausstellung Mirjam Pressler. Schreiben ist Glück lernen Sie nicht nur Mirjam Presslers (1940-2019) Werk kennen, sondern auch ihren Lebensweg. Dieser war zunächst von Armut, Einsamkeit und Gewalt geprägt. Wie sie dann eine Kinder- und Jugendbuchautorin sowie zur Übersetzerin wurde, erfahren Sie bei der Führung.

Die Teilnahme ist im Museumseintritt inbegriffen. Bitte melden Sie sich bis spätestens werktags, 12 Uhr, vor dem gewünschten Termin an. Kontakt: besuch.jmf@stadt-frankfurt.de. Die Anmeldung ist erst gültig, wenn Sie eine Bestätigung per Mail erhalten haben.

Anmelden Termin speichern Anfahrt